!!! Wir brauchen SIE !!!
Freundlich, fröhlich und treu.
Neugierig und offen für Neues.
Begierig, das Beste zu geben.
Brennend für die Patienten und für uns.

Karriere / Jobs

Restless Legs – Neuer Therapieansatz mit Implantatakupunktur

Die Bezeichnung „Restless Legs“ (auch Restless Legs-Syndrom, RLS) bedeutet übersetzt „unruhige Beine“. Betroffene haben einen enormen Bewegungsdrang, v.a. abends und nachts und verspüren oft ein quälendes Ziehen oder Kribbeln in den Beinen. Die Beschwerden treten ausschließlich in Ruhesituationen auf und können durch Bewegung gebessert werden.

Die Restless Legs zählen zu einem der häufigsten Nervenleiden in Deutschland. Dabei sind Frauen häufiger betroffen als Männer. Die genaue Ursache der Erkrankung ist noch nicht geklärt. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass die Krankheit vererbt werden kann. In dem Fall beginnt die Krankheit meist schon früh, vor dem 30. Lebensjahr. Wenn Kinder oder Jugendliche betroffen sind, werden die Restless-Legs- Symptome immer wieder als Hyperaktivitätssyndrom oder Wachstumsschmerzen verkannt.

Durch die gestörte Nachtruhe (Insomnia) kommt es zu Müdigkeit und Konzentrationsstörungen am Tag, die auch gefährlich werden können, z. B. beim Autofahren oder bedienen von Maschinen als Minutenschlaf. Die Lebensqualität ist stark eingeschränkt. Es kommt zu unwillkürlichen Bewegungen, den Periodic Limb Movements (PLM), die aber auch andere Ursachen haben können. Wichtig sind immer gründliche Untersuchungen, um Ursachen aus zu schließen.

In der Schwangerschaft treten immer wieder diese Beschwerden auf, bilden sich dann aber in der Regel von alleine zurück. Eisenmangel, Schilddrüsenunter- oder -überfunktion, Beeinträchtigung von Nervenzellen im Kleinhirn, Rheumaerkrankungen, Nebenwirkungen bestimmter Medikamente u. A. können Ursachen sein.

Man geht davon aus, dass, wenn es nach der Behandlung anderer möglicher Ursachen nicht besser wird, wie bei Parkinson eine Dopaminmangel vorliegt. Die Behandlung mit Dopamin zeigt Erfolge.

Ein neuer erprobter Therapieansatz ist die Implantatakupunktur am Ohr. Dabei wird durch die Implantate die Dopaminausschüttung im Gehirn angeregt. Wir müssen dabei mehrere Implantate an den ausgetesteten Stellen setzen, die sich nach bestimmten Zeiten wieder auflösen. Die Implantation ist schmerzlos, Sie sehen und spüren danach nichts.

Wir betreuen Sie anschließend engmaschig und sind für Fragen immer für Sie da.

Weitere Informationen finden Sie unter www.akupunktur.de und www.lametec.de

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen